Search HP

Meine Trainingsangebote decken vor allem die Gebiete ab, die nicht auf dem Hundeplatz trainiert werden können und sind vorrangig für Menschen konzipiert, die ihren Alltag nur noch beschwerlich mit ihrem Hund meistern können. Selbstverständlich sind aber auch alle anderen willkommen, die nur kleine Probleme im Zusammenleben mit ihrem Hund haben, an den Feinheiten feilen möchten oder von Anfang an die richtige Unterstützung wünschen. Die Trainingsangebote sind daher vielfältig und werden jeweils dem Hund-Menschenteam angepasst. Trainiert wird lediglich mit positiven Methoden.

Meine Spezialgebiete:

  • Leinenaggression
  • Stressfreie Leinenführung
  • Trennungsangst (Hund kann nicht alleine bleiben)
  • Angsthunde (Angst vor Menschen, Geräuschen, Gegenständen etc.)
  • Aggression gegen Menschen
  • Aggression gegen andere Hunde
  • Probleme beim Autofahren

Das Training ist immer so aufgebaut, dass beim ersten Kennenlernen eine erste Wesensanalyse des Hundes gemacht wird und der Fall genauer mit Ihnen besprochen wird. Daraufhin erstelle ich Ihnen dann ein individuelles Trainingsangebot.
Für diese erste Einheit von ca. 2 Stunden berechne ich Ihnen eine Pauschale von 100€. Da ich oft gefragt werde wie lange das Training dauert, bis das Problem „gelöst“ ist, muss ich leider sagen, dass das blos von Ihrer eigenen Einstellung und Ihrem Engagement abhängt. Ich kann meinen Kunden immer nur sagen, wie lange ich selbst brauchen würde um das Problem in den Griff zu kriegen. Tendenziell braucht der Kunde doppelt bis dreimal so lange.

von links nach rechts:

Holly (geb.2006) pensionierte Therapiehündin, Teddy (geb. 2015) Schulhund, Betsi (geb. 2014) Schulhündin, Emma (geb. 2013) Begleithündin

Private TrainingsstundenPreise
für einen Hund ohne Aggressionsproblemeab 40 €/Stunde
für einen Hund mit Aggressionsproblemenab 50 €/Stunde
für zwei Hunde desselben Haltersab 50 €/Stunde
Einsatz einer meiner Hunde oder Menschen (Jogger, Radfahrer,…) während des Trainings     +10 €/Stunde
Private Seminare Art des SeminarsDauerPreise
Körpersprache und Kommunikation Theorie mit praxisnahen Beispielen100 Min.99 €
Körpersprache und Kommunikation Theorie incl. Praxis am eigenen Hund 150 Min.149 €
Entspannte Leinenführung Praxis am eigenen Hund (ohne Aggressionsprobleme) 3 x 60 Min.145 €
GOs und NOGOs (Positive Hundeerziehung) Theorie (incl. Praxis auf Anfrage möglich) 100 Min. 99 €
Welcher Hund passt zu mir? (Beratung vor dem Hundekauf) Telefon- & persönliches Gespräch2-3 Stunden99€
(gratis bei unseren Hunden)
AnfahrtPreis
Distanz bis 15km (ab Gëtzen)gratis
Jede weitere 10km+5 €

Was bedeutet Resozialisation und was beinhaltet diese Therapie?

Resozialisation ist vor allem bei Angsthunden und Hunden mit stärkeren Aggressionsproblemen sinnvoll.
Eine stationäre Resozialisation eines Hundes ist vor allem dann erforderlich, wenn der Hundehalter seinen Hund nicht oder für seine Zwecke nicht schnell genug durch individuelle Trainingsstunden in den Griff bekommt.

Resozialisation bedeutet den Hund wieder „sozial“, also alltagstauglich zu machen, damit Hund und Halter den Alltag wieder stressfrei meistern können. Je nach Hund und dessen Problem gestaltet sich die Therapie entsprechend.

In Falle einer solchen Resozialisationstherapie würde ich den entscheidenden Schritt für Sie übernehmen, indem ich Ihren Hund einige Wochen 24h/24h intensiv mit Hilfe meines Rudels resozialisiere, sprich ihm sein Problem weitestgehend abtrainiere und den Hund wieder aufnahmefähig mache. Dies passiert ausschließlich auf positive Weise.
Der Hund lernt dabei Ausweichstrategien, damit er in Situationen, in denen er zuvor ängstlich oder aggressiv reagiert hat, entspannter reagieren kann. Zudem wird seine Toleranzschwelle durch spielerische Übungen und Belohnungen höher gesetzt, damit er negative Reize besser aushält und nicht so schnell wieder in seine alten Muster zurückfällt.

Natürlich ist der Hund nach dieser kurzen Zeit nicht komplett „geheilt“, sondern nur insofern auf Null gesetzt, dass er selbst Strategien erlernt hat negative Reize besser auszuhalten und sich in unangenehmen Situationen an seinem Menschen zu orientieren. Somit ist er am Ende dieser Therapie ausgeglichener und für Sie wieder ansprechbarer und leichter trainierbar.

Wunder kann auch ich leider keine bewirken, aber der Hund wird nach dieser Zeit insofern „geheilt“ sein, dass er das Problem zu 90% in meiner Anwesenheit abgelegt hat.
Da der Hund in seiner alten Umgebung allerdings auch wieder in alte Verhaltensmuster zurückfallen kann, ist es nach meiner Resozialisation extrem wichtig, dass auch Sie selbst bereit sind ihre Beziehung und Kommunikation zu ihrem Hund zu ändern, meine Trainingsanweisungen anzunehmen und weiterhin anhand der neu erlernten Methode mit ihrem Hund zu trainieren um ihm dabei zu helfen nicht wieder in alte Verhaltungsweisen zurückzufallen. Nur so können wir Ihr Problem langfristig gemeinsam lösen.

Für Angsthunde (ohne Aggressionsverhalten)
2 Wochenab 599 €
3 Wochenab 849 €
4 Wochenab 999 €
Für Hunde mit Aggressionsproblemen
2 Wochenab 649 €
3 Wochenab 949 €
4 Wochenab 1199 €

Der genaue Preis richtet sich nach der individuellen Therapie und wird nach einem intensivem Vorgespräch und Wesenstest des Hundes festgelegt. Für diese erste Einheit berechne ich Ihnen eine Pauschale von 100€.

Weitere Informationen zum Resozialisationsaufenthalt gerne auf Anfrage.

@ 2018 HUNDEFEE 

ALorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Sed vel lorem mollis, posuere orci ac, sollicitudin ex. Suspendisse id tempus ligula. Donec at ornare lectus. Sed quis mattis augue.